Beste Waschtrockner im Vergleich

In Testverfahren verschiedener Waschtrockner Tests werden die Geräte auf ihre Waschleistung, Waschtrocknen Ergebnisse und Trocknen getestet. Zusätzlich prüfen Testinstitute die Geräte in den Kategorien Umwelt, Handhabung und Dauernutzung.

Platz 1 Bosch WVH28540

 Energieeffizienzklasse: A

 Fassung waschen max.: 7 kg

 Trocknen max. 4 kg

 Schleuderdrehzahl: 1400 U/ Min.

 Wasserverbrauch/Jahr: 11400 Liter

 Energieverbrauch / Jahr: 952 Kilowattstunden

Siemens WD14H540

 

 Fassung max.: 7 kg

 Trocknen max.: 4 kg

 Energieeffizienzklasse: A

 Schleuderdrehzahl: 1400 upm

 

Miele WT 2780 WPM

 Fassung max: 6 kg

 Trocknen max: 3 kg

 Energieeffizienzklasse: A

 Schleuderzahl: 1600 upm

Wie wird bei einem Waschtrockner Test getestet?

Beim Waschtrockner Test der zahlreich renommierten Testinsitute und Stiftungen werden verschieden Faktoren und Eigenschaften durch Testinstitute ausgewertet und anschließend veröffentlicht. Diese Tests dienen der Orientierung der Verbraucher, da dieser nicht die Möglichkeiten hat die Geräte selbst zu testen. Darum sind Testinstitute und Magazine sehr wichtig für den Kauf eines Waschtrockners. Ein solcher Waschtrockner Test hilft die guten Modelle ausfindig zu machen und dem Verbraucher damit ein Produkt mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten. Auf ein solchen Test sind private Personen angewiesen, wenn diese einen neuen Waschtrockner kaufen wollen.

Bosch und Siemens

Da Bosch und Siemens Baugleich sind, ist es kein Zufall dass diese beiden Geräte gleichzeitig als Testsieger hervorgingen. In der Technik sind die beiden Modelle damit identisch aufgebaut, nur im Design unterscheiden sie sich.

Waschtrockner Vergleich 2017: Sieger und Bestseller

 1. Amazon Bestseller234567
ModellLG F1496AD3AEG L76680NWDSamsung WD80J6400AWEGSiemens WD15G442 iQ500Bauknecht WATK Prime 9716LG F14A8RDAEG L75674NWD
Bewertung:
EnergieeffizienzklasseBAAAAAA
WaschwirkungsklasseAAAAAAA
Fassung waschen8 kg8 kg8 kg8 kg9 kg9 kg7 kg
Füllmenge Trocknen4 kg4 kg6 kg5 kg7 kg6 kg4 kg
Schleuderdrehzahl1400 U/Min.1600 U/Min.1400 U /Min.1500 U/Min.1600 UpM1400 UpM1600 UpM
Wasserverbrauch / Jahr20000 L19400 L17600 L23600 L15200 L17000 L19800 L
Energieverbrauch / Jahr1296 kWh 1086 kWh1088 kWh1088 kWh234 kWh1224 kWh954 kWh
Preis 439,00 €
649,95 € 699,00 € 719,00 € UVP: 1.129,00 € 623,94 € UVP: 1.039,99 € 595,01 €
Zum Bestseller Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Was ist ein Waschtrockner?

Waschtrockner sind so konstruiert, dass sie sowohl waschen als auch trocknen können. Die beiden Prozesse können entweder gleich nacheinander eingestellt werden oder in zwei verschiedenen Programmen separat gestartet werden – dafür gibt es Wasch- und Trockenprogramme. Durch die Kombination von zwei Geräten in einem, sind die Platzsparer besonders beliebt. Diese Geräte kann man damit flexibel in Küche, Bad oder Keller platzieren.

Die Waschtrockner enthalten sowohl alle wichtigen Waschprogramme von Waschmaschinen, als auch die fürs Trocknen.  Aufgrund ihrer Bauweise und zusätzlichen Technik, sind diese Modelle jedoch kleiner als herkömmliche Einzelgeräte. Fürs Waschen können 5 – 9 kg Wäsche geladen werden, wobei es beim Trocknen nur 3- max. 6 kg sein dürfen. Die Gesamtmaße der Geräte entspricht jedoch der normalen Waschmaschinen oder Trockner und hat demnach eine Breite von 60 cm.

Pro und Contra

Vorteile

  • Platzsparend und braucht viel weniger Stellfläche als Kombigerät. Eine Waschsäule wäre bei Einzelgeräten ebenfalls eine Lösung
  • Weniger Aufwand, da man die saubere Wäsche nicht umladen muss
  • Man kauft zwei Geräte für einen Preis und spart damit Kosten

Nachteile

  • Programmauswahl geringer als bei einzelnen Wäschetrocknern und Waschmaschinen
  • Programmzeilen dauern länger
  • Nennkapazität ist beschränkt und kann max. 8kg aufnehmen
  • Im Trocknungsvorgang muss die Menge an Textilien gering sein. Das heißt, dass man eventuell einige Textilien herausnehmen muss.
  • Ein Kombigerät von Waschmaschine und Wärmepumpentrockner ist momentan nicht vorhanden. Schuld daran ist der große Motor der Wärmepumpentrockner.

Die Programmlaufzeit

Die langen Laufzeiten der Programme können bis zu sechs Stunden andauern, was viel Geduld benötigt. Bei einzelnen Waschtrocknern und Waschautomaten würde es ein wenig schneller verlaufen, jedoch insgesamt keinen großen Unterschied machen.

Sollte man jedoch eine Großfamilie sein, wo viel Wäsche anfällt könnte man gleich eine zweite Ladung durchlaufen lassen, wogegen die erste schon im Trockner getrocknet werden könnte.

Verbrauch, Umwelt-Eigenschaften

Sowohl der Stromverbrauch als auch der Wasserverbrauch sind bei Waschtrocknern deutlich höher als bei einzelnen Modellen. Der Energieverbrauch des Trocknen Vorgangs ist ähnlich eines Kondensationstrockners. Würde man dafür einen Wärmepumpentrockner integrieren, wäre der Energiekonsum um vieles kleiner. Der Wassereinsatz ist ebenfalls ziemlich hoch, da die Kombigeräte die Textilien mit Wasser anstatt Luft kühlen.

Trockenwirkung, Waschwirkung

Funktionen bei Einzelgeräte sind Vielfältiger als die der Kombigeräte. Einzelne Waschmaschinen bzw. Wäschetrockner bieten viel mehr Programme und Zusatzfunktionen an, womit die Trockenleistung und auch die Reinigungsleistung besser ausfallen.

Waschtrockner haben dennoch insgesamt einem guten Beurteilen vom Stiftung Warentest erhalten. Das Institut war mit 5 von 6 Geräten sehr zufrieden.

Wann ist ein Waschtrockner sinnvoll?

Ein zusätzlicher Wäschetrockner zu kaufen, bedeutet generell mehr Geld auszugeben. Viele können sich jedoch diesen Luxus nicht leisten und suchen sich einen Waschtrockner als Alternative aus. Man spart sowohl an den Anschaffungskosten, als auch beim Platz, den das Kombigerät in Anspruch nimmt. Das Großgerät braucht dafür nur eine Fläche mit den Standardmaßen einer Waschmaschine oder eines Wäschetrockners.  Einfach schmutzige Textilien hineinlegen und in einem Durchgang die Maschine waschen und trocknen lassen. Man kann auch Programme nur fürs Waschen auswählen und das Trocknen auslassen, das gleiche geht auch umgekehrt. Aufgrund dessen sie Waschtrockner Sieger und leisten einen praktischen Dienst im Haushalt.

Warum einen Waschtrockner kaufen?

  • Geringe Stellfläche (kein Platz für einen Trockner und Waschmaschine als Einzelgeräte)
  • Aus Zeitgründen kann man die sauberen Textilien nicht umladen. Darum muss das Gerät waschen und anschließend auch trocknen.
  • Wohnt man beispielsweise in ein Dachgeschoss mit einer Schräge kann man keine Waschsäule verwenden. Mit einer solchen Säule kann man den Trockner auf die Waschmaschine installieren.
  • Singlehaushalt oder ein zwei Familienhausalt wo wenig gewaschen und getrocknet werden muss.