Beste Waschmaschine Test kaufen 2017 – Vergleich

Eine Waschmaschine Test kaufen kann zur Herausforderung werden, wenn man nicht die nötigen Informationen hat.  Dafür sind verschiedene Eigenschaften zu betrachten wie die Energieeffizienzklasse oder die Verbrauchswerte. Zudem sollte die Maschine auch sparsam und effizient arbeiten. Finden sie Ihren Toplader, Frontlader Waschmaschinen im direkten Vergleich.

  • Aktuelle Waschmaschinen
  • Die beliebtesten Modelle (Amazon Bestseller)
  • Waschanlagen mit den besten Amazon Kundenbewertungen
  • direkter Vergleich der beliebtesten Geräte
  • Die wichtigsten Eigenschaften wie Verbrauch, Effizienz, Fassung und Luftschallemission

Beste Waschmaschine kaufen:Testsieger im Test Modelle im Vergleich

Platz1. Vergleichssieger Testsieger2. Preistipp3. 4. 5. 6.
ModellBosch WAY28742Siemens iQ300Miele WMH121WPS
Miele WMH120WPS
Beko WMB 71643 PTE AEG Lavamat L79485FLSiemens WM14Y54D
Fassung8 kg7 kg8 kg7 kg8 kg8 kg
EnergieeffizienzklasseA+++A+++A+++A+++A+++A+++
Energie/ Jahr
(in kWh)
13715713716797 kWh189
Wasserverbrauch / Jahr10560 L9020 L9900 L8999 L10299 L10500 L
max. Schleudern1400 U / Min.1390 U /Min.1600 U / Min.1600 U / Min.1400 U / Min.1400 U / Min.
Lautstärke Waschen 49 dB54 dB46 dB58 dB51 dB49 dB
Lautstärke Schleudern49 dB75 dB72 dB77 dB75 dB71 dB
Preis*Derzeit nicht verfügbarEUR 520,98Hier auf Amazon.deDerzeit nicht verfügbarHier auf Amazon.de
Zum Testsieger Angebot Zum Testsieger Angebot Zum Testsieger Angebot Zum Angebot Zum Testsieger Angebot Zum Testsieger Angebot

Weitere beliebte Waschmaschinen auf einen Blick (Stand: 23.10.2018):

Beko WMB 71643 PTE

Beko Waschmaschine im Test

A+++
1600 U/min
7 kg

Beko Waschmaschinen 2018 im Test

Beko WML 15106

Beko Waschmaschine im Vergleich

A+
1000 U/min
5 kg

Waschmaschinen Beko im Test

Beko WMB 71443 PTECC

Beko WMB 71443 Test

A+++
1400 U/min
7 kg

Beko Waschmaschine


Bosch WAE283ECO FL

A+++
1400 U/min
7 kg

Waschmaschine von Bosch

Bosch WAY28742

A+++
1400 U/min
8 kg

Bosch Waschmaschine

Bosch WAY2854D FL

A+++
1400 U/min
8 kg

Bosch Waschmaschine im Vergleich


Bauknecht WA Champion 64

A+++
1400 U/min
6 kg

Waschmaschinen im Vergleich

Bauknecht WA PLUS 634

A+++
1400 U/min
6 kg

Waschmaschinen im Test

AEG L72675FL FL

A+++
1600 U/min
7 kg

beste Waschmaschine finden


Prüfverfahren für Waschmaschinen: Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest, testet mit unterschiedlichen streng geregelten Verfahren. Deshalb werden die Ergebnisse der Stiftung Warentest auch so hoch geschätzt. Waschmaschine Tests sind für Verbaucher enrom wichtige Daten. Unabhängige Bewertungen zeigen, was wirklich in den Geräten steckt. Viele Verbraucher orientieren sich auch deshalb sehr an die Ergebnisse dieses Instituts. Die Webseite der Stiftung finden sie unter www.test.de.

Beim den Waschmaschinen Tests der Stiftung Warentest wurden die verbrauchte Wassermenge, die verbrauchte Energie, die Akustik beim Schleudern, das Waschergebnis und die Langlebigkeit ausgewertet. Ebenfalls wurden auch die einzelnen Programme ausgewertet und getestet, sodass als Resultat ein eindeutiges und handfestes Testergebnis für jedes Gerät herauskam. Wie das Prüfverfahren der Stiftung genau abläuft kann man anhand des folgenden Videos genau erkennen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.
 

Welche Maschine ist die beste? Der große Wettkampf.

Gute Waschmaschinen sind energieeffizient, leise im Betrieb und strom- und wassersparend. In den Waschmaschinen Tests 2015 der Stiftung Warentest wurden die Sieger nach genau diesen Kriterien ermittelt. Ein Preisvergleich der besten Waschmaschinen hilft ihnen dabei Geld zu sparen.

Testinstitute testen A+++ Waschmaschinen von  Markenhersteller wie Siemens, Bosch und AEG etc. Das Energielabel A+++ ist dabei im Moment die sparsamste Klasse. Die Maschinen wurden im Test darauf geprüft wie gut sie – waschen, schleudern und spülen, und wie hoch der Energie- und Wasserverbrauch war – was auch die Umwelteigenschaften beeinflusst und natürlich auch die Handhabung und Bedienung. Ebenfalls werden der Schutz vor Wasserschäden und die Dauernutzung mit in der Auswertung der Testmagazine und Stiftungen aufgenommen. Anschließend präsentieren sie ihre eigenen Testsieger auf der Webseite oder der eigenen Zeitschrift.

Beliebte Waschmaschinen im Preisvergleich: Testsieger durch Leistung

Beliebte Waschmaschinen sind meist die Sieger der Stiftung Warentest. Amazon Bestseller und ehemalige Testsieger sind jedoch auch nach wie vor relevant. Somit kommen nicht nur die Warentest Nummer 1 Maschinen gut an, sondern auch Modelle mit anderen Bewertungsmethoden – beispielsweise durch Kunden.

AEG Lavamat L79485FL: Waschen, Schleudern , Spülen

Siemens WM16Y892: Ein weiteres Klasse Gerät ist die AEG Lavamat L79485FL. In den Grundfunktionen Schleudern, Spülen und Waschen konnte sie bei Testinsituten punkten. Ebenfalls erhielt die Maschinen in der Rubrik Handhabung und der Funktion gegen Wasserschäden großen Lob. Die Maschine ist sehr sparsam im Stromverbrauch und konnte durch seine automatische Dosierung des Waschmittels ebenfalls noch mehr straheln. Im Dauerprüfung Test ist sie eine leistugsstarkes Gerät. In der Energieeffizienz kann das AEG Lavamat L79485FL-Modell noch ein wenig aufbessern. Der Preis der Maschine war um die Hälfte günstiger als die Maschine von Siemens. Auf unserer Vergleichsseite können sie mehrere Modelle im direkten Vergleich sehen.

Die Miele WMH 120 WPS

Die WMH 120 WPS gehört zwar zu den älteren Modellen, jedoch immer noch beachtenswert. Funktionen wie die automatische Waschmitteldosierung machen die Waschanlage zu etwas ganz besonderem. Nicht nur die Dosierautomatik überzeugt, sondern auch der Wasserschaden Schutz. Punkten können die Maschine auch beim Energie- und Wasserverbrauch. Maschinen von diesem Produzenten sind jedoch teuer in der Anschaffung und auch dieses Modell kostet einiges.

Testsieger der verschiedenen Testinstitute vergleichen!

Die Samsung WF76F7E6P4W ist ebenfalls eines der Top Geräte auf dem Markt. Die Maschine war jedoch nach kurzer Zeit nicht mehr erhältlich gewesen. Es lohnt sich jedoch auch Testsieger der Testinstitute ehemaliger Jahre genauer anzuschauen – bspw. die Bosch WAY28742. Die Bosch überzeugt durch ihrer  guten Waschwirkung und dem leisen stromsparenden Motor.

Siemens und Bosch sind baugleich

Bosch und Siemens verwenden dieselbe Technik und produzieren daher Modelle die baugleich sind. Sowohl die Funktionen als auch die Technik unterscheiden sich nicht. Beispielsweise sind die Marken Bosch WAS284433 und die Siemens WM14S443 ziemlich identisch was die Technik betrifft. Ebenfalls baugleich sind die Bosch WAS32443 und die Maschine Siemens WM16S443. Es lohnt sich daher einen Preisvergleich bei Bosch und Siemens durchzuführen, da man dadurch einige Euros sparen kann.


Wie wird bei einem Waschmaschinen Test der Testmagazine und Stiftungen getestet?

Ein Waschmaschinen Test bei bekannten Testinstituten hilft in den meisten Fällen, das richtige Produkt zu finden. Der Verbaucher ist auf solche Testergebnisse der Institute und Magazine angewiesen, da er nicht die Möglichkeiten besitzt die unterschiedlichen Waschmaschinenmodelle selbst zu testen. Für den Laien ist ein Waschmaschinen Test ein Segen an den sich dieser bei der Kauf-Suche orientieren kann.

Welche Testmethoden gibt es eigentlich bei einer Waschmaschine?

Waschmaschinen test 2017Waschmaschinen werden vom Testinstitut wie beispielsweise Stiftung Warentest oder auch anderen Testorganisationen unterschiedlich bewertet. Welche Methoden bei einem Waschmaschinen Test angewendet werden, erklären wie folglich.

Die interessantesten und wichtigsten Eigenschaften von Waschmaschinen sind die Energieeffizienzklasse (Wasserverbrauch, Stromverbrauch), Schleuderwirkung, Lautstärke (Waschen und Schleudern) und die Pflege und das Testresultat beim vollendeten Waschgang. Waschmaschinen Tests sind grundlagen für Kaufentscheidungen und deswegen sehr beliebt.

  • Wasserverbrauch / Stromverbrauch (Effizienz): Bei diesem Messverfahren werden bestimmte Durchflussmesser angeschlossen, dies das Wasser bei jedem Waschgang messen können. Nach etlichen durchgeführten Tests kann man dann fast genau sagen, wieviel beim Waschvorgang im Durchschnitt verbraucht wird. Dieser Test Wert ist absolut aussagekräftig.  Beim Strom werden durch Stromzähler auf derselben Art über einen bestimmten Zeitraum die Werte erfasst und ein Durchschnitt pro Waschgang ermittelt. Nach Abschluss der Testergebnisse bekommen die Waschmodelle ihre Auszeichnung.
  • Schleuderwirkung und Ergebnis des Schleuderprogramms: Bevor die Kleidung in die Trommel gegeben wird, wird diese auf eine Waage gelegt und das Gewicht ermittelt. Nach abgeschlossenem Waschgang wird die gewaschene Wäsche nochmals auf die Waage gelegt und ermittelt wie viel schwerer sie im Gegensatz zum vorherigen Wert ist. Die Differenz beider Größen ist der Wassergehalt der noch in der Kleidung geblieben ist. Zwar sind hohe Schleuderumdrehungen beeindruckend, jedoch kann man hohe Schleudergänge nicht auf jeden Waschgang einsetzen. Gerade pflegeleicht Wäsche kann dabei Schaden tragen. Natürlich werden alles Schleudergänge ausgetestet, damit man hinterher ein authentisches Testergebnis vorweisen kann.
  • Lautstärke Waschenmodus und Schleudern: Die Testinstitute verwenden dabei einen Raum, der akustisch so aufgebaut ist, dass man keine Nebengeräusche hört oder diese den Lautstärkentest beeinträchtigen könnten. Die Geräusche werden dann aufgenommen und genau analysiert. Der Wert wir dann in Dezibel ausgegeben kurz dB. Früher waren die Waschmaschinen extrem laut, wobei man heute die Waschmaschinen schon fast gar nicht mehr wahrnimmt. Dies liegt daran, dass man durch solche Tests den Problemen auf den Grund geht und diese beseitigt und die Waschmaschinen damit immer mehr verbessert. Schallemission wird sowohl in der Luft gemessen als auch in der Vibration, welche durch Wände und Böden verbreitet wird. Daher können auch verschiedene Räume, verschiedene Geräuschpegel aufweisen.
  • Pflege und Waschresultat: Die Kleidung wird vor dem Waschen-Programm genauestens analysiert und durch Augenschein und sogar Mikroskope genau unter die Lupe genommen. Diese Wertbetrachtungen werden dann am Ende eines Waschgangs wiederholt und immer wieder miteinander verglichen.Damit wird dann deutlich wie pfleglich die Maschinen mit den Kleidungsstücken umgehen und was verbessert werden müsste. Eine weitere Testmethode ist, dass Stoffmuster zu der Kleidung hinzugefügt werden und diese nach jedem Waschgang dann analysiert werden. So können die Tester hinterher genau sagen, wie schonend sie wäscht.

Auf Waschmaschine Testergebnis achten

Ein Waschmaschinen Test, welchen sie zahlreich im Netz finden können, soll ihnen dabei helfen eine neue Waschmaschine schnell und einfach zu finden. Neben den Testsieger verschiedener Testinstiute sind auch Meinungen von Verbrauchern und beliebte Modelle im Handel wichtige Kriterien für die eignen Modellwahl. Das wird im Vergleich klar und die Gegenüberstellung verschafft Klarheit. Die Testinstitute sorgen für Einheitlichtkeit und das der Kuinde die Modelle genau vergleichen kann.

Bevor man eine neue Maschine kaufen will, informiert man sich online über das beste Gerät. Eine Maschine kann man leider nicht einfach einschalten und selbst vor testen, wie es bei anderen Produkten üblich ist. Darum berufen sich viele auf einen Waschmaschinen Test der von unabhängigen Testinstutionen durchgeführt wird, um Erfahrungsberichte zu sammeln und auf diese Weise eine Kaufentscheidung treffen können.

Ergänzend zum einem solchen Test gibt es bei Online-Händlern wie beispielsweise Amazon, zahlreiche Rezensionen und Erfahrungen von Kunden, die die Modelle bereits monatelang genutzt haben. Das gibt dem Suchenden einen entscheidenden Vorteil die Erkenntnisse aus der individuellen Nutzung der Kundschaft, wobei sich auch unvorhersehbare Nachteile herauskristallisieren. Durch diese Weise wird auch der Kundenservice der Hersteller näher beleuchtet und wie diese mit dem Kunden umgehen. Gibt es Kulanz bei Reklamation und geht er auf die Probleme ein? All diese Fragen werden durch Kundenmeinungen noch viel deutlicher. Weitere Aspekte wie die Handhabung und Bedienungsanleitung können hier ebenfalls realitätsnäher beurteilt werden.

Ein Urteil des Testinstituts ist jedoch auch von hoher Gewichtigkeit, da sie diverse Geräte unter gleichen Bedienungen kritisch vergleicht und testet. Der Kunde kann lediglich sein eigenes Modell bewerten, ihm fehlt der Vergleich zu anderen Modellen. Dafür ist der Waschmaschinen Vergleich genau das richtige, damit auch der Privatkunde eine sinnvolle Kaufentscheidung fällen kann.

Was bedeutet ein Testsieg durch Testinstitute?

TestsiegerEin Testsieger ist für Hersteller von enormer Bedeutung, denn damit wird verdeutlicht das der Sieger alle Testläufe mit Bravur bestanden hat. Gleichzeitig ist es die beste Werbung die ein Prodzent bekommen kann. In der Gesamtbewertung ist ein solches Modell am besten hervor gegangen. Verbraucher orientieren sich an diesen Testergebnissen, um ihre Kaufentscheidung zu treffen. Dadurch können die Testsieger natürlich nur profitieren, da sie dadurch höhrere Verkaufszahlen erzielen können.

Das freut natürlich jeden Hersteller der einen Testsieger in seinem Produktportfolio besitzt. Dies ist auch der Grund wieso sich die Hersteller einen solchen harten Kampf bieten. Immer mehr innovative und ausgefallene Geräte und Waschmaschinen kommen dadurch auf dem Markt. Es fördert auch gleichzeitig die gesamte Entwicklung von Technik. Testsieger werden dann in Testmagazinen veröffentlicht. Es kann daher auch verschiedene Testsieger geben, denn Testinstitute wie die Stiftung Warentest und ETM Testmagazin verwenden meist verschiedene Testverfahren.


Info: Waschmaschinen Test und Bewertungen von Kunden beachten

Waschmaschine Test BewertungEines der wichtigsten Auszeichnungen sind wohl die Kundenbewertungen. Dieser Wert verdeutlicht, wie viel Kunden zufrieden mit dem jeweiligen Modell gewesen sind und was daran kritisiert worden ist. Dies hilft enorm bei der persönlichen Kaufentscheidung. Diese sogenannten Beeinflusser sind von den Herstellern einerseits geliebt und doch gefürchtet. Daran erkennen diese auch was sie an ihren Produkten verbessern müssen und was sie bisher gut gemacht haben. Daher immer nach Erfahrungsberichten suchen und Bewertungen auch gerne mal durchlesen.

Immer wieder neue Waschmaschinen Funktionen

Neue Funktionen sind schön und gut, jedoch kann dies auch leicht überfordern und man hat Schwierigkeiten bei der Bedienung. Wichtig dabei ist, dass die Funktionen einfach zu verstehen sind und gleich zu erkennen ist, für welche Zwecke man diese benutzen kann und sollte.

Viele neue Funktionen

Zu viele Einstellungsmöglichkeiten können den Nutzer schnell verwirren. Wie toll auch die Bezeichnungen der Zusatzfunktionen sind, sie sollten einfach abrufbar sein und sich leicht verständlich einstellen lassen. Bezeichnungen wie „Spülen plus“, Schmutz: Schweiß sind ja noch leicht zu verstehen, ein wenig undeutlicher sind solche wie „Schaum Aktiv Waschen“ und andere kreative Benennungen.

Sehr gute im Test unterschieden sich von nicht so guten, nach Kriterien wie einfach Handhabung und eine leichte verständliche Beschreibung bzw. Bedienungsanleitung. Auch diese Faktoren fließen nämlich ins Testergebnis mit ein und zeichnen damit den Testsieger aus.

Saubere Wäsche – wichtig fürs Leben

Frische Kleidung bzw. saubere Wäsche ist ein wichtiger Status des Menschen und sorgt natürlich für angenehmen Geruch und ein sauberes, wohliges Gefühl. Eine intensive Reinigung sorgt für Sauberkeit der Wäsche. Darum wird auch der Fokus bei Untersuchungen von Waschmaschinen im Test auf diese wichtigen Kriterien gesetzt und genau geguckt welche Modelle am besten reinigen. Mittlerweile gibt es Modelle mit neuen Funktionen wie Schaumsensoren und das Einsprühen die für noch mehr Frische sorgen sollen.

  • Der Schaumsensor sorgt dafür, dass genau die richtige Menge an Schaum der Wäsche im Waschautomat hinzugefügt wird. Auf der anderen Seite verursacht zu viel Schaumreste, dass die Maschine zusätzliche Spülgänge durchführen muss und vielleicht auch Schaumreste in der Kleidung und Fasern hängen bleiben. Im Schaum befinden sich sogenannte Tenside die für bestimmte Personengruppen wie bspw. Allergikern umstritten. Für den die passende Menge an Schaum ist ein Sensor zuständig.
  • Mit der Sprühfunktion wird Waschmittel effektiv genutzt und genau zu richtigen Zeit eingesetzt. Das normale Waschmittel löst sich nicht schnell genug auf und das kalte Waschwasser behebt das Problem ebenfalls nicht intensiv genug. Die Verwendung des Waschmittels ist dank dieser Funktion viel präziser und wirkt allgemein besser.

richtig Pflegen – schonend Reinigen

Die beste Waschmaschine sollte nicht nur Schmutzreste und Waschmittelrückstände am Ende jedes Waschgangs beseitigen können, sondern auch pflegend und schonend mit der Wäsche umgehen, sodass man lange von seiner Kleidung hat. Dafür bieten gute neue Waschmaschinen tolle Programme wie Feinwäsche, Wolle, oder auch Seidenwäsche an. So wird die Wäsche sanft gereinigt.

Waschen mit Preis- und Umweltbewusstsein

Je Umweltverträglicher die Maschine von der Herstellung bis zur Verwendung gebaut wurde, desto besser wirkt sich dies auf das Testergebnis dieser Waschmaschine aus. Dies kennzeichnet auch das Umweltbewusstsein des Herstellers und durch die sparsamen Programmfunktionen kommt dies auch dem Geldbeutel des Verbrauchers zugute. Daher legen sich die Hersteller immer mehr ins Zeug, damit diese beiden Aspekte beachtet und umgesetzt werden.

Umweltverträglickeit

Bei zahlreichen Waschmaschinen Tests ist der Verbrauch durch das Energielabel gekennzeichnet. Wie Effizienz das Gerät arbeitet und wie hoch der Verbrauch ist wird auf dem Energieetikett verdeutlicht.

Hersteller achten immer mehr auf die Umwelt versuchen stetig Ressourcen sparende Produktiosnverfahren mit weniger Energieaufwand, Materialien bzw. Werkstoffe zu verwenden. Auch der eigene Geldbeutel wird durch diese Entwicklungen geschont, da dadurch auch automatisch weniger Energie und Wasser verbraucht wird. Umweltverträglichkeit ist daher ein gleichwertig interessantes Thema für Anbieter und Kunden. Geldersparnis und Energieeffizienz  werden durch weniger Wasser, Strom und Waschmittel erreicht. Die Waschmaschinen Hersteller versuchen weniger einzusetzen, jedoch das gleiche Reinigungsergebnis zu erzielen – was ihnen auch mit den innovativen Geräten von heute gut gelingt. Je effizienter die Maschine, desto besser die Testbewertung. Für umweltbewusste Anbieter ist weiterer wichtiger Aspekt in wie weit die Maschine nach der Entsorgung recylet werden könnte.

Verbrauch

Besseres und leistungsfähigere Waschmittel tragen heute dazu bei, dass beste Reinigungsergebnisse auch bei niederigen Wassertemperaturen erreicht werden können. Somit wird immer seltener bei 40 Grad bzw. 60 Grad Wäsche gewaschen. Kochwäsche können dank der innovativen Waschmitteln sogar bei 20°C intensiv und gründlich gesäubert werden. Durch die Senkung der Temperatur spart man Strom und Energieverbrauch, da das starke Aufwärmen des Wassers somit fast schon überflüssig wird.

Mit diesen Niedrigtemperaturen kann man weiterhin energieeffizienter waschen und selbst 40°C Buntwäsche mit dem passenden Waschmittel perfekte Waschergebnisse erzielen. Im Gegensatz zu früher können aktuelle Waschmaschinen aus dem Test fast die Hälfte an Energie einsparen. Ältere Maschinen brauchten für einen Waschgang fast 100 Liter und hohe Kilowattstunden, wogegen heute etwa 55 – 80 Liter Wasser und 0,7 – 1,0 kWh gebraucht werden – das ist fast die Hälfte die man mit neueren Modellen einspart.

Welche Waschmaschine kaufen?

Sollte man sich auf die Suche einer neuen Waschmaschine machen, wird man schnell merken, dass es viele Angebote gibt und man um einen Waschmaschinen Test nicht herumkommt. Dies erschwert nicht nur die Entscheidung sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden, sondern verwirrt auch zeitgleich. Welche beste Waschmaschine sie kaufen sollten, ist daher subjektiv und zweckgebunden.

Ist man eine große Familie schaut man sich eher die Modelle mit größeren Waschtrommeln an, kleine Familien eher die kleineren. Dabei sind weitere Aspekte wie Energieklasse, Verbrauch, Geräuschemission etc. wichtig, die bei der Kaufentscheidung in Betracht gezogen werden. Damit sie für sich das richtige Modell finden, sollten sie vorher genau schauen, wie oft sie im eigenen Haushalt in Betrieb genommen wird und welche Kriterien für sie Bedeutsam sind. Hinterher können dann Bewertungen und Kauferfahrungen von anderen mit einbezogen werden, um die eigene Kaufentscheidung damit zu bestätigen. Daher kann man nicht sagen welches die beste Waschmaschine ist.

Worauf achten beim Kauf?

Bei uns finden sie eine großer Auswahl an Maschinen von Top Herstellern wie Siemens, Miele, AEG, Bosch, Bomann, Whirlpool,  Gorenje, Beko, Bauknecht, Blomberg, Zanker, Indesit, LG. Ob sie auf der Suche nach einer Anlage mit Trockner (Waschtrockner) suchen, hier können Sie ihr Lieblingsmodell finden. Welche letztendlich zu ihren persönlichen Bedarf passt, können sie im  Vergleich herausfinden. Testberichte von der Stiftung Warentest helfen ihnen als Ratgeber und Kaufempfehlung welche Waschmaschinen für welchen Zweck am besten geeignet sind.

Damit sie die richtige Wahl treffen können, werden im umfangreichen Waschmaschinen Test der Testinstitute die Vor- und Nachteile der Maschinen untersucht und ausführliche Berichte der einzelnen Modelle angeboten. Wir aktualisieren unsere Bestenliste regelmäßig. Es kann jedoch sein, dass die Angaben nicht mehr aktuell sind, weswegen wir keine Haftung dafür übernehmen. Schauen Sie sich die Berichte auf den entsprechenden Seiten am besten selbst an.


Was sind Energieeffizienzklassen?

Energieeffizienzklasse WaschmaschinenWenn man eine Kaufentscheidung treffen muss, hilft es enorm wenn man weiß was die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen sind und gerade bei Waschmaschinen wie hoch der Verbrauch für Strom und Wasser beispielsweise ist. Die Energieklassen geben Auskunft über die Nutzung der Energieeffizienz und verdeutlicht dem Verbraucher in welcher Klasse das jeweilige Gerät eingestuft wurde und wie günstig sie dabei arbeitet. Hersteller sind dazu verpflichtet diese Hinweise auf ihre Geräte anzubringen, was ein großer Vorteil für den Käufer ist.

Energieetikett

Das einheitliche Energielabel ist durch eine EU Verordnung für Hersteller eine verpflichtende Auszeichnung. Waschmaschinen müssen ausnahmslos mit einem ein solchen EU Energielabel gekennzeichnet sein. Wie große das Format ist und was auf dem Label drauf sein soll, ist per Gesetz vorgeschrieben. Was diese Symbole auf dem Energieetikett bedeuten, erklären wir ihnen.

  1. Hersteller und die Modellbezeichnung
  2. Die Energieeffizienzklasse der Maschine A+++ – D
  3. Schleuderwirkungsklassen (A beste bis G schlechteste)
  4. Maximale Füllmenge (kg) bei Baumwolle
  5. Der jährliche Wasserverbrauch in Liter pro Jahr
  6. Energieverbrauch in kWh pro Jahr (durchschnittlicher Stromverbrauch)
  7. Lautstärke gemessen in Dezibel (dB) für Schleudern und Waschen

Bewertung der Energieeffizienzklasse und Waschwirkungsklasse

Die Bewertungsskala ist entwickelt worden, um energiesparende Elektrogeräte zu fördern. Die Entstehung der Energielabels kam erst 2003, denn vorher wurde der Energieeffizienzindex als Bewertungsmaßstab verwendet. 2003 kamen dann vorerst für Kühlschränke die Energieklassen A+ und A++ zum Einsatz. A+, A++ und A+++ sind 2011 eingeführt worden und bewerten damit Waschmaschinen Geschirrspüler, Fernseher und andere Geräte die Energie und Gebrauchseigenschaften haben.

Ist der Energieeffizienzindex sehr gering bedeutet dies, dass es ein effizientes Gerät ist und damit eine Kennzeichnung mit A+++ verdient. Auch weitere Geräte wie Wäschetrockner, Geschirrspüler etc. werden auf der gleichen Weise bewertet. Man sollte neben der Energieeffizienzklasse auch auf die Lebensdauer der Geräte achten. A+++ steht somit für ein sehr sparsames und effizientes Gerät.


Welche Funktionen und Waschprogramme benötige ich für meine Waschmaschine?

Bei den Waschmaschinen-Tests haben wir großen Wert auf folgende Aspekte gelegt:

  • Energieverbrauch jährlich: Wie viel Energie jährlich verwendet wird ist für den Verbraucher eines der wichtigsten Aspekte, da Waschmaschinen sowohl Strom als auch Wasser verbrauchen. Kosten können je nach Modell daher unterschiedlich ausfallen. Mit bestimmten Messverfahren wird die verbrauchte Energie pro Jahr gemessen und somit für den Kunden ersichtlich gemacht, bevor die Waschmaschine gekauft wird.
  • Wasserverbrauch jährlich: Wie viel Wasser verbraucht wird, wird durch ein Messverfahren ermöglicht. Dieses Verfahren misst die Wasserzufuhr und den Gesamtverbrauch.
  • Geräuschemission (gemessen in db): Sollte man es vorziehen, sein Gerät in der Küche oder im Bad unterzubringen, ist dieser Wert relevant. Damit Nachbarn nicht gestört werden und man selbst auch sie im Betrieb nicht wahrnehmen möchte, wird es immer interessanter für Kunden, dass sie leise und unauffällig läuft.
  • Energieverbrauch pro gesamt Betriebszyklus
  • Max. Schleuderdrehzahl: Damit die Kleidungsstücke am Ende jedes Waschgangs fast trocken ist, braucht es beim Schleudergang eine bestimmte Drehzahl. Natürlich muss man hier differenzieren, welche Wäsche man zu welche Drehzahl schleudert. Sensible Textilien sollten eher eine niedrige Schleuderdrehzahl haben.
  • Installations-Typ, Installation, Anschluss: Damit die Installation reibungslos verläuft, lassen sich die Hersteller immer wieder neue Methoden einfallen, wie sie diesen Prozess so einfach wie möglich gestalten sollen, damit der Kunde zufrieden ist und keine Schwierigkeiten hat.
  • Energieeffizienzklasse: Eines der wichtigsten Punkte ist die Energie-klasse. Damit wird ersichtlich wie viel insgesamt verbraucht wird. Dieser Wert ist für preisbewusste Menschen eines der wichtigsten Prüfungspunkte.
  • Gewicht: Das Gewicht verdeutlicht, wie stabil sie hinterher stehen wird. Leichte Geräte machen mehr Geräusche.
  • Trommelgröße und Nutzung: Für große Familien wo Wäschewaschen zum Alltag gehört, ist eine größere Trommelgröße ein wichtiger Bestandteil. Singles bzw. kleine Familien greifen, da eher zu den kleineren Modellen.
  • Zusatzfunktionen: Bestimmte Waschmaschinen bringen Zusatzfunktionen wie beispielsweise Tierhaare entfernen, sensible bzw. kurz und schnelle Programme, die einen besonderen Komfort bieten. Hier lassen sich die Hersteller auch immer wieder neue Techniken einfallen, um die Aufmerksamkeit der Nachfrager zu gewinnen.
  • Waschwirkungsklasse: Klassifizierung von Maschinen nach dem Waschwirkungsindex. Die Klasse “A” steht für die beste und “G” für die schlechteste Waschwirkung.
  • Bedienungsanleitung (Schwierigkeit): Die Bedienung einer Waschmaschine kann durch die vielen Knöpfe und Optionen schnell verwirren. Damit dies nicht so ist, wird meist viel Wert darauf gelegt, dass dem Kunden eine einfache Bedienung ermöglicht wird. Beispielweise ein großes Display.
  • Inbetriebnahme: Einfache Bedienung und einfache Inbetriebnahme sind weitere Vorteile von Waschmaschinen, die diesen Service anbieten.
  • Funktionen: Je mehr Funktionen die Waschmaschine anbietet, desto interessanter ist dieses Modell. Es sollte jedoch nicht “to much” sein, damit Verwirrung vermieden wird.
  • Waschresultat / Waschpflege: Das Waschresultat ist die optische und fühlbare Auszeichnung der Waschmaschine. Das Waschresultat lässt demnach die Qualität des Waschergebnis erkennen und wie schonend mit den Textilien dabei umgegangen ist.

Für Fragen und Hilfe steht ihnen unser Ratgeber zur Verfügung. Dort haben sie die Möglichkeit Fehler und technische Probleme kennen zu lernen und ggf. diese anhand unserer Tipps zu beheben,

Tauchen sie ein in die Welt der Waschmaschinen. Hier können sie vergleichen und ggf. ihre Lieblings Waschmaschine kaufen. Ob Front-lader oder eine mit integriertem Toplader Waschmaschine. Wir haben alle gewünschten Produkte für sie bereitgestellt.

5 kg, 6 kg, 7 kg, 8 kg, 9 kg, 10 kg, 11 kg und 12 kg Waschmaschinen. Auf den ersten Blick scheint die Suche einfach zu sein, jedoch kommen bei den Kunden immer wieder Fragen über Fragen beim Kauf einer neuen Waschmaschine zustande. Der Waschmaschinen Test der der Zeitschrift “Test” soll ihnen aus dem Waschmaschinen-Dschungel heraushelfen.

Weitere Waschmaschinen Tests können sie im Internet recherchieren.


Welche Funktionen und Waschprogramme gibt es eigentlich beim Waschvollautomat?

Eine gute Waschmaschine sollte mir viele Funktionsmöglichkeiten bieten und unbedingt sparsam beim Wasser- und Stromverbrauch sein. Welche Funktionen und Waschprogramme gibt es eigentlich?

  • Koch- und Buntwäsche: Weiße Wäsche wird nahezu gekocht, damit es hinterher schön rein und weiß ist. Die Temperaturen liegen dabei bei 30 bis 95°. Dadurch wird die eingegebene Wäsche bakterienfrei und ist gerade auch für Allergiker ein wichtiges Indiz. Bunte Wäsche könnte bei diesen Einstellungen und zu hoher Temperatur verblassen. Daher dieses Waschprogramm, dass für beide Zwecke ein optimales Ergebnis erzielt.
  • Pflegeleichte Wäsche: Wäsche und Textilien die unempfindlich sind, können mit diesem Modus gewaschen werden. Bei dieser Programmauswahl werden die Trommelbewegungen und Schleuderdrehzahlen herabgesetzt. Dadurch wird das Bügeln umgangen, denn die Wäsche nimmt schnell ihre ursprüngliche Form an. Deshalb werden diese pflegeleichten Textilien wie bspw. aus Kunstfasern (Nylon, Polyamid) oder auch Naturfasern (Baumwolle) gerne mit diesem praktischen Programmmodus gewaschen. Man sollte dabei jedoch beachten, dass man die Waschmaschine nicht zu voll ladet.
  • Feinwäsche: Textilien die schonen behandelt werden sollten, nennt man Feinwäsche. Dafür gibt es Waschprogramme wie Feinwäsche oder auch Schonwaschgang. Diese Wäsche sollte mit einem Feinwaschmittel gewaschen werden, damit das Resultat hinterher dem gewünschten Ergebnis entspricht. Bei diesem Waschprogramm wird viel Wasser zu wenig beladeter Wäsche hin zugegeben, wobei die Wäsche dabei praktisch schwimmt. Dadurch reduziert sich natürlich auch die mechanische Belastung der Waschmaschine, was der Langlebigkeit zugutekommt. Diese Fülleigenschaften sorgen auch für reduzierte Bewegungen der Wäsche. Das Schleudern wird ebenfalls herabgesetzt und bei verringerter Drehzahl vollendet.
  • Wolle: Wenn auf dem Etikett der Kleidungsstücke aus Wolle zugelassen wurden, dass diese auch mit der Waschmaschine gewaschen werden könnten, dann können sie dies auch beruhigt tun. Im Zweifel, falls nichts gekennzeichnet wurde, lieber mit der Hand waschen. Das Woll-Waschprogramm wäscht die Wollsachen mit viel Wasser, geringer Schleuderdrehzahl und bis zu 30° sehr schonend. Ihre empfindlichen Sachen schwimmen wie auch bei der Feinwäsche praktisch im Wasser. Hier wäre es Ratsam, dass die Waschtrommel nur zur Hälfte geladen wird.
  • Kurzprogramm: Dieses Programm benötigt für eine Waschladung gerademal 15-30 Minuten. Das Waschprogramm, welches auch als Express-Waschprogramm bekannt ist, dient der schnellen Wäsche, falls man es eilig hat. Dabei sollten sie jedoch beachten, dass die Waschtrommel nur mit wenig Kleidung beladen wird.
  • Energiesparprogramm: Damit weniger Strom und Wasser verbraucht wird, ermöglicht dieses Programm genau dieses. Dadurch wird die Wäsche länger im Wasser gelassen, um damit den Schmutz effizienter zu lösen.
  • Hemden / Business Programm: Bänker, Geschäftsmänner und Menschen die gerne Hemden tragen bedienen sich gerne dieses Programms. Dabei werden die empfindlichen Textilien pfleglich behandelt. Die kurze Waschzeit und geringere Drehzahl beim Schleudern ermöglichen nahezu knitterfreie Hemden.
  • Jeans Programm: Das Jeans-Programm ist so ausgerichtet, dass die Jeans-Kleidung länger Haltbar bleibt und gerade die Farbe schonend behandelt wird. Waschmittel Rückstände werden dabei mit zusätzlichen Spülgängen restlos entfernt.
  • Mischwäsche: Menschen die nicht so gerne aussortieren und alles gleich in die Trommel schmeißen, werden dieses Waschprogramm lieben. So können bei diesem Programm, empfindliche und unempfindliche Wäsche miteinander kombiniert gewaschen werden.
  • Waschprogramm Sensitiv: Menschen mit Allergien werden dieses Waschprogramm lieben. Hierbei wird die Wäsche länger in warmen Wasser gehalten um dadurch Staubpartikel und Waschmittel Rückstände restlos zu entfernen. Durch extra Spülgänge wird dieser Prozess zusätzlich verstärkt.
  • Seidenprogramm: Bei diesem Programm kommt viel Wasser, bei wenig Wäsche zum Einsatz. Die Trommelbewegungen werden auch hierbei reduziert. Das Schleudern wird ebenfalls herabgesetzt, damit die empfindliche Wäsche nicht knittert oder beschädigt wird.
  • Sport- / Outdoorprogramm
  • Sportkleidung ist atmungsaktiv und speziell hergestellt. Deswegen war es auch schwierig diese Kleidung in die Waschmaschine zu stecken. Damit die Atmungsaktivität der Kleidung beibehalten wird, wurde dieses spezielle Programm von einigen Herstellern entwickelt.
  • Dessous- / Handwäscheprogramm: Spezielle empfindliche Wäsche wie Dessous etc. werden gerne mit diesem Programm gewaschen. Dabei wird bis max- 1 kg Wäsche in die Waschtrommel gegeben. Mit schonenden Trommelbewegungen und viel Wasserzugabe wird die empfindliche Wäsche schonend gewaschen. Als hätte man es mit der Hand gewaschen.
  • Gardinen Programm: Durch eine Vorwäsche werden die groben staub- und Schmutzpartikeln von den Gardinen befreit. Zudem werden die Gardinen bei diesem Waschprogramm schonend und pfleglich gewaschen.

Extra Features und Zusatzfunktionen von Waschmaschinen

  • Die Programmanzeige: Damit der Verbraucher genau weiß, was vor sich geht ist eine Programmanzeige unbedingt notwendig. So kann man jederzeit nachvollziehen, was die Waschmaschine gerade tut und was noch erledigt werden muss. Damit kann man auch erkennen wann der Waschgang zu Ende ist und sich dementsprechend darauf einstellen.
  • Akustisches Signal: Oft bekommt man bei alten Waschmaschinen nicht mit wann diese mit dem entsprechenden Waschgang fertig ist. Mit dem akustischen Signal wird genau darauf aufmerksam gemacht, damit die Wäsche nicht zu lange in der Trommel bleibt. Dies macht das ständige Nachsehen überflüssig.
  • Restlaufzeitanzeige: Mit dieser Anzeige sehen sie genau wann die Wäsche fertig sein wird. So kann man noch genauer einstellen und das Waschen in seinen Planungen genaustens einkalkulieren. Auf dieser Weise wissen sie genau wann der Waschgang beendet sein wird.
  • Startzeitvorwahl und Endzeitvorwahl: Mit diesen Funktionen kann man einstellen, wann die Waschmaschine den Waschvorgang starten und beenden soll. Dies ist gerade für Menschen wichtig die viel beschäftigt sind oder kaum zuhause sind.
  • Mengenautomatik: Diese intelligente Funktion erkennt die Menge der eingeladenen Wäsche und stellt die Wasser- und Energiemengen darauf ein. Auf dieser Weise wird Strom und Wasser gespart und Ressourcen optimal verwendet.
  • Beladungserkennung: Damit die Waschmaschine nicht überladen wird, haben einige Hersteller mit dieser Funktion ausgestattet. Es misst das Gewicht der Wäsche und zeigt ob unter- oder überladen wurde. Damit kann man eine optimale Menge in die Waschtrommel eingeben.
  • Dosierempfehlung: Die Dosierempfehlung zeigt ihnen, wie viel Waschmittel verwendet werden sollte. Damit sparen sie ebenfalls Kosten.
  • Dosierautomatik: Optimale Waschmittelmenge wird durch diese Funktion gewährleistet. Neuste Maschinen können somit das Waschmittel exakt dosieren und diese effizient und optimal zu der Wäsche hinzugeben.
  • Pet Hair Removal: Tierhaare sind nervig und schwer raus zu bekommen. Damit dies einfacher wird gibt es diese Funktion, die das auswachen der Tierhaare vereinfacht und die Wäsche davon befreit.
  • Fuzzy-Logik: Die Vollautomatische Überwachung der Wäsche. Wäschemenge und Wäsche-arten werden durch Sensoren erkannt und optimale Einstellungen dafür verwendet.
  • Eco-Feedback-Funktion: Bekannte Hersteller haben diese Funktion in ihren neusten Produkten mit einbezogen. Dadurch kann der Verbraucher genau sehen, wie viel Wasser und Strom bzw. Energie für einen Waschgang verwendet wurde. Dies ist gerade für preisbewusste Menschen eine große Bereicherung.

Lebensdauer der Waschmaschine

Waschmaschinen sind nicht immer günstig in der Anschaffung und man will am liebsten eine Kaufen, die lange Jahre problemlos läuft und ihre Lebensdauer so groß wie möglich sind. Selbst diesen Aspekt hat die Stiftung Warentest mit einbezogen und hat die Waschanlagen geprüft wie lange sie wirklich halten. Dabei spielt das Material eine große Rolle. Das Unternehmen hat selbst ein Forschungszentrum, die intensive Waschmaschinen Test durchführen und die maximale Lebensdauer somit maximieren.

Toplader vs. Frontlader

Laden von oben

Es gibt reichliche Vorteile eine Toplader Waschmaschine. Dieses Gerät kann quasi in jede Ecke stellen, wie eng diese auch sein mag. Dadurch das die Textilien von oben in das Gerät geladen werden, ist die Positionierung relativ flexibel. Auch unter diesen Geräte lohnt es sich die Testsieger 2016 und Testsieger 2017 genauer anzugucken. Zu den Topladern.

Laden von vorne

Die Frontlader Waschmaschine kann sowohl alleine hingestellt werden oder in eine Küche mit integriert werden. Dies ist eigentlich der größte Vorteil dieser Waschanlagen. Diese Geräte sind für ihre Effizienz und besonderen Wäschepflege bekannt und beliebt. Alle Jahre wieder wie beispielsweise in den Jahren 2014, 2015, 2016 werden Anlagen die von vorne beladen werden bei Insituten getestet.

Wichtige Punkte sind demnach Wasserverbrauch, Schleuderwirkung und Wäsche-Schonung im Waschmaschinen Test der Testorganisatioen.

Themenverzeichnis